Straußenführer 2017


Anzeigen:







„Heute wegen gestern geschlossen“

Im Gespräch: Jess Jochimsen, Freiburger Kabarett-Lokalmatador

Der Wahl-Freiburger Kabarettist Jess Jochimsen feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bühnenjubiläum. Der auch als Buchautor, Liedermacher und Fotograf erfolgreiche Bühnenkünstler präsentiert sein neues Programm im November im Freiburger Vorderhaus. Erich Krieger hat den gebürtigen Münchener im Garten des Waldsee-Restaurants getroffen und mit ihm über seinen Werdegang, seine Überzeugungen und sein kommendes Programm gesprochen.

Kabarettist Jess Jochimsem

Kabarettist Jess Jochimsem

Artikel weiterlesen »

Denken und Urteilsvermögen überprüfen

Das Theater Basel in der Saison 2017/18

Während in Berlin der Kampf um Personalien und Neuanfänge tobt, wirkt Andreas Becks Vorwort zum Programmheft der kommenden Saison ziemlich nachdenklich. Überhaupt hat man das Gefühl, dass diese Intendantengrußworte von Mal zu Mal nachdenklicher werden. Es gehe heute darum im Theater Zeitgeschehen, Gesellschaft und Politik darzustellen, liest man da und weiter, das Denken und Urteilsvermögen zu überprüfen. Schade nur, dass die eigentlichen Entscheidungsträger wohl gar nicht erst ins Theater gehen.

Andreas Beck, Intendant des Theater Basel (© Simon Hallström)

Andreas Beck, Intendant des Theater Basel (© Simon Hallström)

Artikel weiterlesen »

Kontinuität, Recycling-Musik und eine Enttäuschung

Generalmusikdirektor Fabrice Bollon stellt die neue Konzertsaison des Philharmonischen Orchesters Freiburg vor

Der kommende Wechsel der Intendantin Barbara Mundel zu Peter Carp am Freiburger Theater hat für das Philharmonische Orchester, was die Sinfoniekonzerte angeht, keine Bedeutung. Generalmusikdirektor Fabrice Bollon sorgt hier für Kontinuität und setzt auch in der kommenden Spielzeit auf einen Mix aus Bekanntem und Unbekanntem, ohne dabei ganz avantgardistische Stücke ins Programm zu nehmen.

Fabrice Bollon, Generalmusikdirektor des Philharmonischen Orchesters Freiburg (© Britt Schilling)

Fabrice Bollon, Generalmusikdirektor des Philharmonischen Orchesters Freiburg (© Britt Schilling)

Artikel weiterlesen »

Entlarvende Bildwelten mit Liebe zum Detail

„Rodney Graham. Lightboxes“ – Ausstellung im Museum Frieder Burda in Baden-Baden

Die Welt ist eine Bühne, das wussten schon die Menschen der Barockzeit. So sieht es auch der kanadische Künstler Rodney Graham, der in seinen aufwendig gestalteten Leuchtkästen Bühnenbilder aufbaut, das Setting für filmreife Momentaufnahmen.

Rodney Graham: „Newspaper Man“, 2016, Leuchtkasten (© Rodney Graham)

Rodney Graham: „Newspaper Man“, 2016, Leuchtkasten (© Rodney Graham)

Artikel weiterlesen »

„Starke Stücke zum Vierzigsten“

Im Gespräch: Leopold Kern und Herbert Wolfgang vom Musiktheater „Die Schönen der Nacht“

Wer vierzig Jahre gemeinsam auf der Bühne steht, hat jede Menge zu erzählen. Wer in dieser Zeit auch noch 28 eigene Programme inszeniert, hat ein Stück Theatergeschichte geschrieben. Marion Klötzer besuchte Leopold Kern und Herbert Wolfgang vom Musiktheater „Die Schönen der Nacht“. Ein Gespräch über Entwicklungen und Herzens-projekte.

Herbert Wolfgang und Leopold Kern in "Gigolo" (© Barbara Schwanhäuser)

Herbert Wolfgang und Leopold Kern in „Gigolo“ (© Barbara Schwanhäuser)

Artikel weiterlesen »

Mit dem Dampfboot durch den Dschungel

Sommertheater am Kaltwasserhof im Münstertal mit „African Queen“ und „Gift“

Spätestens seit der 2002 ausgestrahlten und mit dem Grimme-Preis prämierten SWR-Doku „Schwarzwaldhaus 1902“ ist der Kaltwasserhof im Münstertal ein Begriff und lockt Wanderer zu jeder Jahreszeit. Seit einigen Jahren wird hier auch während der Sommermonate Theater gespielt.

African Queen: Kristina Malyseva als Rose Sayer und Norbert Störmer als Charlie Allnutt

African Queen: Kristina Malyseva als Rose Sayer und Norbert Störmer als Charlie Allnutt

Artikel weiterlesen »

Künstler der russischen Avantgarde

Alexander Rodtschenko – Ausstellung im Musée Unterlinden in Colmar

Alexander Rodtschenko (1891-1956), vielseitiger Künstler der russischen Avantgarde zu Beginn des 20. Jahrhunderts, Mitbegründer des Konstruktivismus, hat mit seinem Schaffen als Maler, Bildhauer, Designer und Fotograf neue Wege beschritten. Anhand von rund 100 Werken gibt das Musée Unterlinden in Colmar derzeit einen Einblick in die Facetten seiner Produktion, Gemälde, Zeichnungen, Raumkonstruktionen, Fotografien, Architekturprojekte, Werbung und Design.

Alexandre Rodtchenko: „Composition sur fond jaune n°113“, 1920 (© Adagp, Paris 2017)

Alexandre Rodtchenko: „Composition sur fond jaune n°113“, 1920 (© Adagp, Paris 2017)

Artikel weiterlesen »

James Blond agiert im Hochschwarzwald

Proben für das neue Landschaftstheaterstück des „Theaters in den Bergen“ laufen auf Volldampf

Es ist wohl eines der ungewöhnlichsten Theater der Republik. Das „Theater in den Bergen“ um den Autor und Regisseur Arnd Heuwinkel und die Kostümbildnerin und Schauspielerin Antonia Tittel hat seinen Sitz am oberen Ende des Angenbachtals, einem Seitental der Wiese, in Häg-Ehrsberg auf der Höhe. 2011 etablierte sich das Privattheater als Verein und präsentiert seither alljährlich ein besonderes Theaterspektakel: Der Clou: Alle Aufführungen finden draußen in bisweilen atemberaubender Naturkulisse in und um Ehrsberg statt.

Besuch einer Probe des Theaters in den Bergen in Häg-Ehrsberg

Besuch einer Probe des Theaters in den Bergen in Häg-Ehrsberg

Artikel weiterlesen »